Keepass – der lokale Schlüssel für Ihre Datensicherheit

Passwörter sind die modernen Schlüssel zu den vielen Accounts und Zugängen, die wir in unserer digitalisierten Welt zwingend benötigen. Angefangen vom Email-Account als Zugang zur digitalen Welt über Social Media und Konsorten wie Messengern, die die traditionellen Briefe de facto bereits abgelöst haben: Ohne Identifikation des Benutzers lassen sich diese alle nicht benutzen.

Nur: Wie werden die Passwörter sicher geschützt? Anwender, die der Datensicherheit in der Cloud nicht trauen, setzen auf lokal installierte Software, die auf dem heimischen PC liegt und vollkommen selbst verwaltet wird.

Keepass als Beispiel für einen lokalen Passwortmanager

Unter https://keepass.info/ lässt sich ein solches Programm herunterladen. Diese Software ist Open Source und somit gratis für den Anwender zu beziehen. Open Source bedeutet auch, dass der Quellcode der Anwendung offengelegt ist, was wiederum bedeutet, dass dieser von der Öffentlichkeit auf Fehler untersucht werden kann. Auf diese Weise kann sich potentiell jeder Nutzer davon überzeugen, dass in der Software keine unerwünschten Hintertüren zur Spionage oder anderen Dingen eingebaut ist. Diese Herangehensweise verbessert ebenfalls die Qualität der Software, da viele Personen, die sich damit beschäftigen, Bugs und sonstige Fehler melden.

Vorteile eines mehrstufigen Sicherheitskonzeptes

Ein lokal installierter Passwortmanager funktioniert, indem in einer verschlüsselten Datei alle Passwörter, Lizenzschlüssel und sonstige wichtigen Daten zusammengetragen werden.

Diese Datei befindet sich auf dem eigenen PC oder Notebook, welches man selbst verwaltet und kann nur mit einem weiteren Passwort entschlüsselt werden. Um die Sicherheit zu erhöhen, kann man beispielsweise diese Passwortdatei auf einem USB-Stick speichern, der nur bei Bedarf an den PC angesteckt wird – somit können auch Viren, Trojaner oder aktuelle Hackerangriffe diese Daten nicht unbemerkt ausleiten.

Durch die Möglichkeit, diese Masterpasswortdatei über simple Kopiermechanismen zu sichern, ist eine Datensicherung der Zugänge recht einfach zu bewerkstelligen. Derartige Backupmedien lassen sich ebenfalls mit einem Passwort sichern, sodass ein unbefugter Zugang zu diesen Daten erschwert wird.

Plattformunabhängigkeit

Die Software Keepass lässt sich nach Wahl installieren oder als sogenannte “portable” Applikation auf einem USB-Stick benutzen. Dieser kann dann auch auf verschiedenen Rechnern eingesteckt werden, sodass man ohne Installation des Passwortmanagers jederzeit und überall Zugriff auf die Passwörter und sonstige Zugangsdaten hat.

Da das Format der Datendatei offengelegt ist, existieren eine Anzahl von Portierungen für andere Betriebssysteme wie Linux, Android oder IOS – somit kann ein Passwortmanager auch auf dem Smartphone installiert sein, der unterwegs die Daten zugänglich macht- mit Spezialkabel (USB-OTG) auch vom oben genannten USB-Stick aus…

Vorteile

  • Die Software kann selbst verwaltet werden
  • Keepass ist kostenlos
  • Keepass wird lokal installiert
  • Keepass ist Open-Source
  • Portierungen können auch auf mobilen Endgeräten eingerichtet werden.

 Nachteile

  • Die Software muss auch selbst verwaltet werden
  • Eventuell muss man Spezialkabel (USB-OTG) immer in der Nähe haben

 

 

Nutzen Sie unter 0201 – 17 1919 7 unseren CNE-Service im Bereich

Beratung bei Einrichtung von Passwortmanagern

Ihre
CNE – Computer- und Netzwerktechnik Essen

Pressemitteilung

Keepass PR

Brauchen Sie Hilfe oder Unterstützung?

Dann nehmen Sie hier Kontakt auf oder benutzen Sie das nachfolgende Formular. Die Angabe der Emailadresse ist erforderlich, die Angabe Ihrer Telefonnummer nur optional, jedoch hilfreich, um Ihre Fragen schnell beantworten zu können. Optimal ist die Angabe Ihrer Mobilrufnummer.

Wir geben keine Daten an Dritte weiter.

Sichere Kontaktaufname

Hinweis: Bitte lesen Sie VOR dem Absenden die Datenschutzerklärung

12 + 15 =

Pressearchiv von CNE
Computer- & Netzwerktechnik in Essen