Windows 11 – Verbesserungen unter der Haube

Manchmal bestehen wertvolle Verbesserungen nicht im Einführen von neuen Features, sondern im Polieren und Verbessern bestehender Dinge. Microsoft hat aktuell an mehreren Stellen, die auf den ersten Blick nicht sofort ersichtlich sind, Stabilität und Geschwindigkeit verbessert. Auf diese Weise werden wertvolle Systemressourcen geschont, da die Leistung der vorhandenen Hardware besser genutzt wird. Hierzu gehören auch Ressourcen im Netzwerk, wenn durch Optimierungen weniger Daten übertragen und gespeichert werden müssen.

Win11 und der Firefox Browser

Eine von vielen Anwendern sehnlichst herbeigewünschte Verbesserung besteht in der Verbesserung der Geschwindigkeit des beliebten Browsers Firefox. Auf Systemen, wo der mitgelieferte Windows Defender für Virenschutz sorgt, kommt es regelmäßig vor, dass dieser für eine hohe CPU-Last sorgt. Microsoft stellt diese Verbesserung ab Version 1.1.20200.4 der Virenscanner-Engine zur Verfügung.

Diese werden u.a. mit den zukünftigen monatlichen Windows-Updates ausgeliefert, d.h. Anwender brauchen nicht zwingend aktiv tätig zu werden – Dies betrifft alle aktuellen Windows-Versionen bis Windows 11.

Windows 11 – Updates

Beginnend mit Windows 11, Version 22H2, werden alle zukünftigen Windows Updates in dem sogenannten UUP-Format ausgeliefert. UUP steht für “Unified Update Platform”, die bereits in Windows 10 seit einiger Zeit erfolgreich implementiert ist. Microsoft beschreibt in einem techcommunity-Artikel die Vorteile und Änderungen, die dies mit sich bringt.

Ein großer Vorteil besteht in kompakteren Updates. Diese schonen Bandbreite der Netzwerktechnik und Platz auf der Betriebssystempartition, da Windows die letzten Updates für Rollback-Zwecke permanent zwischenspeichert. Ein WSUS-Server im Netzwerk wird dadurch signifikant entlastet. Hierdurch gewinnen Administratoren von Firmennetzwerken wertvolle Zeit, die für andere Aufgaben verwendet werden kann.

Die weitere Änderung besteht in der Integration der .NET-Updates in das monatliche Regelupdate. Hierdurch wird ein zusätzlicher Neustart beim Patchen vermieden, was den gesamten Updatevorgang beschleunigt und zusätzlich Ressourcen der Updateinfrastruktur spart.

Windows 11 – Sicherheit und Überblick im Netzwerk

Ab einer gewissen Anzahl der zu verwaltenden Rechner ist es sinnvoll, den Schutz vor Schadsoftware nicht nur den eingebauten Windows-Mechanismen zu überlassen.

Verschiedene Hersteller von Antivirus-Lösungen bieten deutlichen Mehrwert gegenüber den kostenlosen Versionen für Privatanwender. Hierzu zählen Managementkonsolen für zentralen Überblick, viertelstündliche Updates der Signaturen und Alarmierungen bei Auffälligkeiten. Cloudbasiertes Management sichert zuverlässig die Notebooks von Außendienstlern ab, wenn sich diese nicht im Netzwerk der Firma befinden.

Windows 11 – Zusammenfassung

Der Artikel beschäftigt sich mit den Verbesserungen, die mit dem neuen Betriebssystem Windows 11 unter der Haube umgesetzt wurden.

Hierzu zählen unter anderem die Optimierung der Energieeffizienz und der Arbeitsspeichernutzung, eine verbesserte Touch-Unterstützung sowie die Integration von künstlicher Intelligenz für eine bessere Nutzererfahrung.

Auch die Sicherheit des Betriebssystems wurde weiter verbessert, beispielsweise durch die Implementierung von Virtualization-Based Security und der Möglichkeit, den Sicherheitsmodus bereits während des Bootvorgangs zu aktivieren.

Zudem wurde die Leistung von Gaming-Features optimiert und die Möglichkeit zur Nutzung von Android-Apps integriert.

Nutzen Sie unter 0201 – 17 1919 7 unseren CNE-Service im Bereich

Wir beraten Sie gerne bei der Installation des kostenlosen Upgrades von Windows 11

Ihre
CNE – Computer- und Netzwerktechnik Essen

Computer und Netzwerktechnik Essen Sascha Müller

Brauchen Sie Hilfe oder Unterstützung?

Dann nehmen Sie hier Kontakt auf oder benutzen Sie das nachfolgende Formular. Die Angabe der Emailadresse ist erforderlich, die Angabe Ihrer Telefonnummer nur optional, jedoch hilfreich, um Ihre Fragen schnell beantworten zu können. Optimal ist die Angabe Ihrer Mobilrufnummer.

Wir geben keine Daten an Dritte weiter.

Sichere Kontaktaufname

Hinweis: Bitte lesen Sie VOR dem Absenden die Datenschutzerklärung

1 + 12 =